2019
  • 1. Rang Testplanung "Kehrsatz-Mitte"
2018
  • Atuprix 2018 (Auszeichnung Berner Baukultur) für das STEK 2016 Bern
  • 1. Rang Konzeptwettbewerb Städtebauliche Vision Emmen
  • Stadtlandpreis 2018 für die Projekte Stadtboulevard, Hochhauskonzept und Verdichtungsstrategie Dietikon
  • Stadtlandpreis, Auszeichnung für das Projekt "Zukunft Landschaft" der Region SG / AR / Bodensee / Wil
2017
  • 1. Rang Studienauftrag Zentrum Gümligen / Lischenmoos, Muri bei Bern
2016
  • 1. Rang Studienauftrag Zentrum Niederwangen, Köniz
  • 1. Rang Wettbewerb "Aménagement de la place de la gare", Fribourg
2015
  • Testplanung Seitliche Erweiterung Bahnhof Bern, Empfehlung zur Weiterbearbeitung
2014
  • Testplanung "Wangenstrasse - Bahnhof Plus", Dübendorf, Empfehlung zur Weiterbearbeitung
  • 1. Rang Studienauftrag Neuer Bahnhofplatz Olten
2013
  • Testplanung "Viererfeld/Mittelfeld", Bern, Empfehlung zur Weiterbearbeitung
2012
  • 1. Rang Studienauftrag Quartier Rietlen-Gwyd, Niederglatt
  • Testplanung Zentrumsentwicklung Mägenwil, Empfehlung zur Weiterbearbeitung
  • 1. Rang Ideenkonkurrenz Räumliche Entwicklungsstrategie Sursee-Mittelland, Region Sursee
2011
  • 1. Rang Wettbewerb Umgestaltung Dorfzentrum, Egerkingen
  • 1. Rang Studienauftrag Wankdorf A6, Verkehr und Stadträume, Bern
  • 1. Rang ex-aequo Studienauftrag Entwicklungsplanung Leimental-Birseck-Allschwil ELBA, Agglomeration Basel
2010
  • 1. Rang ex-aequo Studienauftrag Stadtraum "Neue Jonastrasse - St. Gallerstrasse", Rapperswil-Jona
  • 8. Europäischer Städtebaupreis; Van de Wetering Atelier für Städtebau ist Co-Preisträger mit dem 2007 bearbeiteten Teil Städtebau des Agglomerationsprojekts und den 2010 entwickelten "Syntheseplänen".
2009
  • Lorbeerkränzchen Hochparterre. Wettbewerbe: Auszeichnung des Büros "Van de Wetering Atelier für Städtebau" mit dem 7. Lorbeerkränzchen für junge Entwurfsbüros
  • 1. Rang Wettbewerb "Neugestaltung der Kantonsstrasse in St.Imier"
2008
  • 1. Rang Studienauftrag "Planung Galgenbuck", Baden